Was ist Präventologie


Prävention = vom lateinischen praevenire „ zuvorkommen, Abwendung,verhüten "

 

 Unter Prävention werden die vorbeugenden Maßnahmen zur Abwendung von gesundheitsgefährdenden Verhalten und Verhältnissen verstanden, zum Schutz vor etwas Bevorstehendem oder zur Verbesserung bzw. Abschwächung  bereits Bestehenden.

Das Ziel ist es Krankheiten zu verhindern oder das Fortschreiten zu verzögern.

Bild mit Logo der Präventologen

Sie umfasst alle seriösen Maßnahmen zur Gesunderhaltung, aber auch zur Erkennung von Krankheiten und die Verhinderung von Verschlimmerungen.

 

Die drei wichtigsten Bereiche der Prävention sind seit der Antike bekannt und in ihrer Gliederung in guten Lexika nachzulesen.

 

             1. Primär-Prävention


Dieser Bereich umfasst alle Maßnahmen und Anwendungen, um gesund zu bleiben – ohne Vorhandensein von „Risikofaktoren, wie z. B. erhöhtem Blutdruck und ähnlichem.
Zur Primär-Prävention gehört ein gesunder Lebensstil, aber z. B. auch Impfungen.

2. Sekundär-Prävention


Sie hat die Aufgabe, Risikofaktoren und Krankheiten möglichst frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.
Sowohl die Früherkennung als auch die Diagnostik und daraus abgeleitete Behandlungsmaßnahmen zählen hierzu.

3. Tertiär-Prävention


Dieser Bereich soll bei bereits bestehenden Krankheiten eine Verschlimmerung verhindern oder zumindest verzögern. Aber auch Heilungsmaßnahmen und Rehabilitation sind hier einzuordnen.


 

Tritt eine Krankheit überraschend auf, sind oft jahrelange Versäumnisse in Ernährung, Bewegung und Denken die Ursache.

 

 

Bewegung


Bewegungsmangel zieht Krankheiten mit sich. Bewegung versetzt uns in Energie und Schwung. Ein individuelles Bewegungskonzept tut der Seele gut und hilft geistig und körperliche beweglich zu bleiben.

 

Erkenntnis


Viele Menschen geraten durch Krankheiten, Mobbing, Ängste oder Familienkrisen in ein seelisches Tief und finden keine Energie, um ihre Probleme aus eigener Kraft zu lösen. Zu wissen, wo unsere Stärken liegen und wie, weshalb Krankheiten entstehen können, hilft uns Ziele mit dem Willen zum Erfolg in Angriff zu nehmen.

 

                                         Ernährung

 

Unsere innere Dynamik, die Kreativität, unsere Stimmung, die Laune unserer Gedanken werden von unserer Ernährung beeinflusst. Richtiges Essen fördert unsere Leistungskraft, bewahrt unsere Gesundheit und verlangsamt den Alterungsprozess und kann gezielt Krankheiten entgegenwirken.

 

Um die Gesundheit zu schützen, reicht es nicht, nur einen Teilbereich herauszugreifen.

 

Einige treiben Sport, andere achten auf ihre Ernährung, wieder andere versuchen dem täglichen Stress zu entkommen und manche werfen Vitaminrationen ein – decken damit nur aber einen Faktor ab.

 

Geht es um die Vorsorge und Erhaltung der Gesundheit, so ist eine kompetente Beratung aus einer Hand bei einem Präventologen unersetzbar.

Ich berate Sie gezielt und individuell über gesundheitsfördernde Maßnahmen. Denn Gesundbleiben ist besser als Kranksein.

 


 

Weitere Informationen zur Präventologie finden Sie auf der Seite vom Berufsverband

 

Berufsverband Deutscher Präventologen e.V.
Berufsverband Deutscher Präventologen e.V.